Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Tipps zur Bewerbung

Hier ein paar Tipps für eine Bewerbung in der IT. Egal ob Fachinformatiker (Systemintegration/Anwendungsentwicklung), Informatikkaufmann, IT-Systemkaufmann oder IT-Systemelektroniker, dies hier gilt für alle 4 Berufe.

Wenn ihr eine Ausbildung in einem dieser Berufe anstreben wollt, muss euch eines klar sein: 

Nur ein bisschen Office bedienen reicht da nicht. Genauso wie eine normale "Standardbewerbung" nicht ausreicht.

Bitte lest die Anforderungen genau durch. Wenn die Bewerbung schriftlich gewünscht ist, bedeutet das: Druckt die Bewerbung aus und verschickt sie in einer Bewerbungsmappe per Post. Bitte bitte, steckt sie auch wirklich in eine Mappe. Das muss gar nicht die teuerste sein, aber auch kein Schnellhefter. Verschickt nie eine lose Blattsammlung!!! Solche Bewerbungen landen automatisch in einem Schredder!

Die meisten IT-Firmen verlangen eine Bewerbung in Form einer Mail oder haben ein Onlineformular. Bei den Formularen gibt es zig Wege wie man die Bewerbung abgeben muss, da kann ich euch leider nicht weiterhelfen. Nur eines sollte sie auf jeden Fall sein: Vollständig!

Per Mail merkt euch folgendes: Niemals, niemals, kommt auf die Idee eine .doc Datei zu versenden. Nicht jeder benutzt Word bzw. haben überhaupt Windows. Wie ihr eure Dokumente in ein PDF umwandeln könnt, solltet ihr als zukünftige IT-Generation eigentlich wissen. Ansonsten bewerbt euch bitte gleich für etwas "einfacheres". Bitte kommt jetzt auch nicht auf die Idee Zeugnisse und dergleichen als .jpg anzuhängen. Macht aus dem ganzen Kram ein einzelnes PDF. Das heisst, Deckblatt (sofern ihr sowas habt), Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse,... alles in eine PDF Datei. Wisst ihr wie nervig es ist pro Bewerber 10 Dateien zu öffnen?! Es gibt wirklich genügend Varianten, wie man alles in eine Datei bekommt. Google ist euer Freund

Was gibt es noch zu beachten:

Bitte achtet auf jeden Fall darauf, das euer Bild aktuell ist. Ihr könnt nicht ein Bild verschicken auf dem ihr 5 Jahre jünger mit langen Haaren zu sehen seid, mittlerweile aber Glatze und Vollbart tragt. Ist vielleicht extrem aber ähnliche Fälle hatten wir schon.

Euer Anschreiben sollte an den korrekten Ansprechpartner adressiert sein. Ihr könnt Frau Müller nicht mit Herrn Schneider ansprechen (passiert regelmäßig)!

Wenn das schonmal klappt, dann achtet darauf, das ihr nicht langweilt. In der IT will jeder sein "Hobby zum Beruf machen". Schön für euch! Aber was genau könnt ihr denn schon? Wie oft hör ich die Leute dann sagen: "Word und Office kann ich bedienen!" Toll! Das wars dann aber meistens schon. Mir gehts doch wirklich nicht darum, dass ich jemanden mit super tollen Vorkenntnissen will (dann brauch ich keine Azubis). Zeigt doch mit eurer Bewerbung was euch von andren unterscheidet. Und wenn ihr keine Vorkenntnisse habt, dann seid doch bitte ehrlich. Wenn sich jemand gut über den Traumberuf informiert hat und mir erklären kann, warum genau er das in unserer Firma machen möchte, dann hat er zumindest schonmal die Chance auf ein Vorstellungsgespräch. 

Wenn mir einer in die Bewerbung reinschreibt: "Ich hab Grundkenntnisse in Programmieren, Netzwerken und Hardware." und "Ich bin immer pünktlich, kann gut im Team arbeiten und erledige meine Aufgaben genau." dann sag ich mir "Schön für dich, aber warum soll ich dich einstellen?". Ganz ehrlich mal, mir sind diese persönlichen Fähigkeiten (pünktlichkeit, Teamfähigkeit, usw.) wirklich komplett egal. Es gibt einfach Dinge, die sollte man vorraussetzen können. Ich weiss, das man sowas in der Schule lernt, aber warum hebt ihr euch dann nicht mal von der Masse ab?! Täglich landen bei uns Bewerbungen und immer ein ähnlicher Text. Wie soll ich denn unterscheiden? Die Noten sind doch auch immer die gleichen Bitte Jungs und Mädels, strengt euch etwas mehr an. Es gibt so viele Dinge, die man sich von der Firmenhomepage schnorren und für sich verwenden kann. Begeistert mit eurer Bewerbung!

Bewerbung heisst schliesslich: Werbung für sich selbst machen!

Und wenn ihr schon nichts andres als "Standardtexte" hinbekommt, dann überzeugt mit einer ordentlichen und schön gestalteten Bewerbung. Benutzt doch auch mal Farbe. Todesanzeigen les ich in der Zeitung genügende!

Übrigens: Hochachtungsvoll ist out!

Wenn ihr eine Unterschrift unter eure Bewerbung setzen wollt. Bitte druckt die Bewerbung nicht aus um sie nachher wieder einzuscannen. Wenn dann schreibt auf ein sauberes weisses Papier und fügt sie als Bild unten ein. Wir sind nicht doof, man sieht, wer alles nur eingescannt hat. Außerdem sieht es unprofessionell aus.

zum Lebenslauf:

Aktuell sollte er sein, das heisst: Nicht vor 2 Jahren mal in der Schule geschrieben und dann abgetippt. Er sollte lückenlos sein, bis zum aktuellen Datum. Wenn ihr euch unsicher seid, benutzt einen Kalender.

Schön wenn ihr eure Eltern und Geschwister mit Alter auflistet: Aber ehrlich gesagt interessiert es niemanden, ob eure Geschwister noch in den Kindergarten gehen oder nicht. 

Wenn ihr Halbweisen seid (also einer der beiden Eltern verstorben), dann schreibt bitte nicht rein "Vater - verstorben". Diese Information nutzt dem zukünftigen Arbeitgeber nicht. Bemitleiden wird euch, auch wenn es hart klingen mag, keiner. Dieser "Eltern und Geschwister- Block" ist finde ich, eigentlich nur interessant, wenn einer der genannten evtl einen ähnlichen Beruf eingeschlagen hat. Ansonsten kann niemand was damit anfangen, das eure Mutter Hausfrau und der Vater Zimmermann ist. Ein wirklich absolutes "no go" ist übrigens die Berufsbezeichnung "arbeitslos"! Ein wenig stolz für die Eltern sollte doch da sein, im Normalfall hat jeder einen Beruf erlernt.

zu euren Schulen:

Schön das ihr auf der "Anton-Berta-Cäsar-Schule" wart, aber bitte was war das für eine?! Hauptschule, Berufskolleg, ...? Und nein, das kann ich der Jahreszahl nicht unbedingt entnehmen. Wenn ihr unbedingt schon eure Lieblingsfächer aufzählen wollt, dann achtet bitte auch darauf, das wenigstens alle auf einem Zeugnis vorkommen. Ich weiss selbst, das IT Fächer oft nur bis zur 8ten Klasse unterrichtet werden, aber dann legt das Zeugnis bei. Passt bitte auch darauf auf, das auf dem aktuellsten Zeugnis im Lieblingsfach Mathe keine 5 steht. (Achja, falls ihr euch mit einer Mathe 5 als Kaufmann bewerbt, dann erklärt bitte im Anschreiben, wie es zu dieser Note kommt - wenn ihr schon immer schlecht in Mathe wart, dann lasst den kaufmännischen Beruf bleiben!).

Zeugnisse:

Achtet darauf, das man vor allem die Noten gut lesen kann. Ordnet die Zeugnisse am Besten danach in chronologischer Reihenfolge an (das aktuellste kommt zuerst). Wichtige Dokumente zum Zeugnis (Projektkompetenzprüfungen o. ä.) sollten unbedingt mit hinzugefügt werden, egal wie gut oder schlecht man ist. Viele werden euch sicher nicht danach fragen, aber ihr werdet auch sonst nichts mehr hören. Schickt alles mit was ihr habt!

22.5.11 17:30

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen